keineZeitfueRnix
schule

Burnout my ass.

Gestern war ich nur bis 19oo in der Arbeit, daher um 193o zuhause. Yippie. Habe dann noch ein wenig (uneffektiv) Hausaufgaben gemacht, TV geschaut, mir zwei Bierchen gegoennt und nen langen Text geschrieben, den ich lange schon schreiben wollte. Leider kam ich dadurch nicht mehr dazu, den Eintrag hier zu schreiben, welcher mir durch den Kopf schoss. Daher nun in Kurzform:

Wuerde ich meinen "Blog" hier lesen, wenn ich eine andere, aussenstehende Person waere, waere wohl mein einziger Kommentar: Jammer nicht soviel. Eventuell mit der Ergaenzung: Das hast du dir doch selbst eingebrockt. Und dazu muss ich, nun wieder subjektiv sagen: Jep, du hast recht. Allerdings "jammere" ich ja kaum des Jammerns wegen - nein, Mitlied brauche ich nicht - ich sehe mein jammern eher als eine Art Vorzeigung von Tatsachen die manchen, welche wegen 5 Stunden Arbeit taeglich rumheulen, zeigt, was es heisst "wirklich" Stress zu haben. Natuerlich bin ich nicht das Maß aller Dinge; ich kann mir immer irgendwie ein paar Minuten freischaufeln um beispielsweise diesen Eintrag zu generieren - aber Tatsache ist nunmal, dass die meisten Menschen die ueber "Stress" reden, keine Ahnung davon haben.

Beispielsweise bei uns der Klasse. Da sind zig Leute arbeitslos oder gerade mal halbtagsbeschaeftigt. Und die jammern was das Zeug haelt. Und wir, die wirklich noch Vollzeit arbeiten, koennen darauf immer nur mit einem mueden Laecheln antworten und verarschen uns selbst "yo, hab mir heute nen gemuetlichen Tag gemacht. In den 5 Minuten in denen ich zuhause war." .. falls wir ueberhaupt nach Hause kommen. So ein Kerl, der inzwischen auch Kind und Frau zuhause hat, der hats natuerlich noch ein Stueckchen schlimmer als ich - oder wem gefaellt es, dass er sein 2 Jahre altes Baby nie sieht, weil es immer schon schlaeft wenn er nach Hause kommt und kaum wach ist wenn er aus dem Haus geht? Kein Wunder dass in diversen Foren immens vor dem "Burnout"-Syndrom bei vollzeitbeschaeftigten Abendschuelern gewarnt wird - hierzu mal ein lustiges Zitat, was ich mal gefunden habe:



"Hallo,

ich finde das ein bisschen locker flockich, wie ihr das alle so seht!

@wayne: Ich kenne 3 Personen, die versucht haben, ihr Abi auf die Art nachzuholen, wie Du's vorhast, also mit Vollzeit nebenher arbeiten auf drei Jahre. Keiner von denen hat's geschafft und das waren jetzt wirklich keine Loser, wie man vielleicht meinen könnte, sonder kreuzintelligente Menschen, denen spät. nach dem 2. Jahr ackern und lernen die Puste ausgegangen ist.

Die standen vor der Wahl: entweder aufhören zu arbeiten, das ging nicht aus uns allen bekannten Gründen oder Abbruch und alle haben die zweite Möglichkeit gewählt.

Ich will Dir jetzt den Mut nicht nehmen, aber es ist wohl sehr hart, Du wirst, wenn Du schul. Erfolg haben willst, komplett auf Freizeit verzichten müssen, und wenn jemand meint, dass muss es einem Wert sein:

Daran liegt's nicht!

Nach einem Jahr ist man einfach schon gefährlich nahe an einem Burn-Out-Syndrom, nach zwei Jahren isses dann soweit und man hat wirklich keine Kraft mehr.

Freizeit ist sehr wichtig, um sich, seine Sorgen und Ängste (auch Existenzängste gehören dazu) und seine Wünsche richtig einordnen zu können, und zur Erholung, denn Lernen ist auch! körperliche Arbeit!

Beispiel:
Die, die viel lernen & arbeiten müssen, werden nicht dick, weil sie a) sehr viel verbrennen und
b) irgendwann aufgrund des Stresses irgendwann heftige Magenprobleme bekommen und das war's dann mit essen, dann geht max. noch Tütensuppe (macht euch ruhig über mich lustig, ich hab's erlebt!)

Also nochmal: Ich will Dir den Mut nicht nehmen, mit einem verständnisvollen Arbeitgeber i.H. auf mal früher heimgehen dürfen, Freistellen (ohne Lohn selbstverständlich) für Prüfungsvorbereitung o.ä. oder Reduzierung auf Teilzeit/Jobben tätest Du dich wesentlich leichter!

Ich bin Student und arbeite sehr viel, aber immer noch i.d.R. weniger als 30h/Woche und es ist trotzdem einfach die Hölle!

Es ist alles eine Organisationsfrage, aber Du solltest in Deinem eigenen Interesse, sowohl was den schulischen Erfolg anbelangt, als auch Deine Gesundheit, zusehen, dass Du neben dem Lernen und Arbeiten mind. einen Tag frei für DICH hast! Das ist wirklich wichtig!

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg und Durchhaltevermögen "


Gut dass uns das nicht mehr passieren kann. Schliesslich sind wir schon im 4ten Jahr

20.9.07 10:04


sonntag - ruhetag

konnte einigermassen ausschlafen - na immerhin. dann um ca 14oo oder so rausgequaelt, erstmal was gegessen, bisschen internet-zeug gemacht. nun noch ettliche stunden gelesen - 51,22% - yay \o/..

..naja, jetzt erstmal englischhausaufgabe machen, dann simpsons gucken, dann geschichtshausaufgabe lesen, dann was essen (falls ich was finde) und dann weiter buch lesen. sehr toller sonntag...

16.9.07 17:13


Wochenende

so, es ist knapp halb drei. um o7am hat der wecker geklingelt - ich konnte mich erst um o73o rausquaelen, noch schnell 'ne breze geholt und dann ab in die schule. kam 5 minuten zu spaet - und das fiel sogar auf, denn erstaunlicherweise waren 95% der leute schon anwesend. sehr ungewoehnlich fuer samstag morgen, wo die meisten erst circa o9am auftauchen. aber was solls - erstmal in deutsch ein wenig wach geworden, zwei, drei kommentare abgegeben, die schleimpunkte bringen, dann stand "klassensprecherwahl" an. der eine kerl, der es auch letztes jahr war. und sonst? niemand. ich wurde vorgeschlagen - habe dankend abgelehnt, auch wenn mehrere leute sagten, ich solle. dann hat sich eine tussi von ihrer freundin vorschlagen lassen - zwei kanidaten, wahl beginnt. sie bekam 3, er 12 stimmen. tja, sollen sie gluecklich werden damit.

danach hatten wir 4 stunden mathe - war hilfreich, weil wir viel wiederholt haben, was ich durch mein siebiges hirn schon laengst wieder vergessen hatte. trotzdem anstrengend, da vorallem auch der lehrer ziemlich anstrengend ist. aber auch das war dann "bald" vorbei und um 13oo den nachhauseweg angetreten. hier kam ich noch nicht einmal richtig an, schon stuermten diverse leute auf mich zu, sie braeuchten mein auto. wegen der anhaengerkupplung. whatsoever. ich erstmal noch paar chips gefuttert, bisschen internet-zeugs gemacht. und nun im anschluss gleich erstmal ordner auf fordermann bringen, geschichts-eintraege digitalisieren, dann buch lesen. weiterlesen. da habe ich noch viel vor mir..

und ich will ein bier. schon seit 6 tagen keins, ich dehydriere :'(

15.9.07 14:31


du hast keine meinung

so - wieder zuhause. um ca. 16oo war ich zuhause, dann leergut weggefahren, paar getraenke gekauft. dann noch gut ne stunde das buch gelesen, dann um 18oo wieder los. bio und geschichte. zu geschichte sei angemerkt, dass ich es immer sehr "nett" finde, wenn mir jemand meine gedanken, meinungen oder ansichten abspricht..

[ich] meiner ansicht nach fehlt dort eine deutliche aeusserung der machtdemonstration
[lehrer] nein.
[ich] ehm .. doch. ich meine, dass es doch definitiv erwaehnt werden sollte. es wird drum'herum geredet, aber nirgends explizit angemerkt.
[lehrer] noe. ist nicht so.

genau solche situationen - wenn ich schreibe "ich denke" oder "ich meine" - dann kann das keine andere person einfach verneinen. das ist rein von der bedeutung der woerter her nicht moeglich. es sei denn sie wuerden eine telepathische verbindung mit mir haben. und ich wuerde luegen, so aus spass. furchtbar, solche leute.

nungut, auf jeden fall seit ca. 222o wieder hier, nun noch kurz den rest "off to war" anschauen, mit freundin reden, dann um 231o buch weiter lesen. morgen dann wieder um o7oo raus. jippie...
14.9.07 22:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de