keineZeitfueRnix
take me from this place

donnerstag nur den halben abend, freitag gar nicht. dafuer samstag wieder. scheiss schule. bin irgendwie uebel negativ eingestellt, dem gegenueber. habe keine lust mehr auf den mist. sehe mich schon in einem jahr; studieren, in meiner eigenen wohnung, ohne diesen komfort. vorallem ohne die moeglichkeit, einfach in keller zu gehen und drinks zu holen. wenn es alle ist, dann ist es alle. so habe ich eine staendige nachschubbasis. ziemlich kontraproduktiv, eigentlich. whatsoever.

14.10.07 23:54


irgendwie leid..

..tat mir dann doch die 50-jaehrige frau, deren bewerbung wir dennoch aussortieren mussten, weil bei uns eben mit ettlichen millionen gehandelt wird und wir uns keine senilen, alten, seit 5 jahren arbeitslosen leisten koennen. hard job to do.
14.10.07 23:51


wie prueft man bewerber?

wir sitzen derzeit ein wenig zusammen und ueberlegen uns, wie wir die bewerber pruefen koennen. nachdem wir ja beim letzten so enttaeuscht wurden, wollten wir vorab schon aussortieren, ob jemand ahnung hat oder nicht. da haben wir zum einen ein aufgabenblatt, welches rein auf arbeitstechnischen fragen basiert. dann natuerlich das persoenliche gespraech. aber irgendwie denke ich mir, dass wir auch ein wenig allgemeinwissen abfragen sollten. wenigstens nur gaaaanz allgemein. wie: wieviele nachbarlaender hat deutschland? .. oder so. nja, aber wie sollen wir das anstellen? raetsel stellen? fragen wer der derzeitige bundeskanzler (sic!) ist? ich weiss es ehrlich gesagt nicht so konkret. vorschlaege?
11.10.07 10:12


deadlines set.

nun stehen alle schulaufgabentermine (ausser der zweiten GE-schua) fest. 23.10 die erste. die freundin noch bis sonntag hier .. danach darf ich mich ans lernen setzen, jedes wochenende. ich glaube, ich saufe dieses wochenende nochmal richtig. so zum abschluss. habe jetzt schon irgendwie keinen nerv dafuer. vorallem wird die pruefungsart viel anders als letztes jahr .. schliesslich waren es die letzten drei jahre philosophische argumentationen, jetzt muss man tatsachen nennen koennen. mal sehen ob ich meinen schnitt halte. gnaaaa, meine unlust laesst mich mal wieder zweifeln, ob ich ueberhaupt lust habe, zu studieren. schliesslich ist das zu 80% reines lernen.. ich bilde mir halt ein, dass mich die themen so interessieren, dass ich mich nicht zum lernen "gezwungen" sehe, sondern das vielmehr gerne lerne ..

muss dieses monat noch zum arbeitsamt, faellt mir gerade auf. gnaz. nervt auch schon wieder.

10.10.07 11:41


ueber leben und tod..

..entscheiden ist eine merkwuerdige angelegenheit. nungut, nicht ueber leben und tod, aber immerhin ueber eine potentielle zukunft in form einer arbeitsstelle. 6 bewerbungen hatte ich eben vor mir liegen, 3 sofort aussortiert. eine lehrerin ausm osten, eine hilfskraft beim dehner, einen dipl-betriebswirt mit einer 100 seitigen bewerbungsmappe. die anderen 3 werden geprueft - einen gelernten kfz-mechaniker der es bis zum prokurist geschafft hat, einen kasachen-geek der aber im fachbereich schon lange gearbeitet hat und einen der sein studium aufgrund neurodermitis abgebrochen aber brauer gelernt hat. ersterer ist derzeit arbeitslos, die anderen beiden haben eine festanstellung. tip-tap. mal sehen, wie die sich anstellen.
10.10.07 11:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de